— 288 PAR. LXXXIX. —
LXXXIX. Diese Stadt Gottes diese würklich
allgemeine Monarchie ist eine moralische
Welt in der natürlichen. Nichts ist in
den Werken Gottes erhabener, und göttlicher;
diese ist es, die in der That seine Ehre
befördert. Denn wie könnte man sich diese
Ehre wohl vorstellen, wenn sie nicht von Geistern
herrühren sollte, welche seine Grösse, und
seine Güte kennten und bewunderten. Selbst
die Güte Gottes im eigentlichsten Verstande
offenbaret und zeiget sich nur in Rück sicht
— 289 —
auf diese göttliche Stadt. Da sich hingegen
seine Weisheit und Macht über alle Theile
seiner Werke erstrecket.
Leibniz Mon75 288-289 §LXXXIX.