— 281 PAR. LXVIII. —
LXVIII. Nichts konnte den Urheber der
Natur hindern, dieses bewundernswürdige
und göttliche Kunstwerk in Bewegung zu setzen,
weil ieder Theil der Materie nicht allein
bis ins unendliche theilbar ist – eine
— 282 —
Wahrheit, welche die Alten schon erkannt haben,
- sondern auch würklich bis ins unendliche
subdividiert werden kann, da ieder Theil
der Materie eine Bewegung hat, die ihm eigen
ist; Denn sonst wäre es unmöglich, daß
ieder Theil der Materie die ganze Welt
vorstellte.
Leibniz Mon75 281-282 §LXVIII.