— 274 PAR. XLIX. —
XLIX. Gott besißt eine [Unknown rendering: capsall]Macht[End rendering], welche die
Quelle aller Dinge ist, ferner eine Erkenntniß,
welche einen Abriß der Ideen enthält, und endlich
einen Willen, welcher die Veränderungen
— 275 —
oder Hervorbringungen nach dem Grundsatz
des Besten würkt.
Leibniz Mon75 274-275 §XLIX.