— 259 PAR. VII. —
VII. Man kann auch keine Weise erklären,
wie eine Monade, durch irgend ein
— 260 —
Geschöpfe in ihrem inneren verändert werden
kann, weil man sich bey ihr weder eine Verrückung
noch eine innere Bewegung denken
kann, die erregt, gelenkt, werwindert, oder
wermehrt werden könnte, welche doch bey den
zusammengesetzten Dingen geschicht, wo die
Vielheit der Theile Anlaß zu Veränderun
giebt. Die Monaden haben keine [Unknown rendering: capsall]Fenster[End rendering]
durch welche etwas herein, oder heraus gehen
kann. Die Accidentia geben nicht aus den
Substanzen heraus, und folglich kann weder
Substanz noch Accident von aussen in die Modade
hineindringen.
Leibniz Mon75 259-260 §VII.